KILOMETERFRESSER FORUM

wir fahren Motorrad

Kilometerfresser Hauptseite    |    Tourenkalender
ruhrpott-viller.de
Aktuelle Zeit: So 23. Sep 2018, 06:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Impressum & Rechtshinweise



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 29. Aug 2018, 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Aug 2009, 18:59
Beiträge: 1784
Wohnort: Witten
Zitat:
*Hinweis: Der nachfolgende Bericht schildert lediglich meine persönliche Vorgehensweise zu dem aufgetretenem Problem. Dieser Bericht ist keine Reparaturanleitung sondern als persönlicher Erfahrungsbericht zu werten.

Honda Deauville NT 650V BJ2003 Kupplungswechsel

Eine längere Probefahrt meiner Neuerwerbung brachte es an den Tag. Bei starker Beschleunigung drehte der Motor zwar mit hoher Drehzahl aber die Tachoanzeige hinkte mangels Leistungsumsetzung arg hinterher. Eine Kupplungseinstellung brachte nicht den gewünschten Erfolg. Da ich nicht wusste wie die drei Vorbesitzer diese Maschine gefahren haben, entschloss ich mich die Kupplung wechseln zu lassen. Der Schrauber meines Vertrauens hat bei der alten Maschine damals knapp 5 Std. gebraucht. Genau dieser Mann ist aber z.Z.im wohlverdientem Urlaub. Warum nicht selber wechseln? Was das Schrauben angeht halte ich mich nicht für untalentiert. Und Zeit? Als Rentner sollte man genug davon haben, zumindest sie, ohne Stress aufkommen zu lassen, einteilen können. Da ich noch nie am Moped eine Kupplung gewechselt habe wurden, in den nächsten Tagen, zahlreiche Berichte und Videos meine Lehrmeister.

Was brauche ich?
1 Mutter 18mm (diese Erkenntnis kam leider etwas spät)
Honda Art.Nr.: 90236HA0000

Honda Art.Nr.: 11394MW6000 , 1 Dichtung (rechts Deckel)

Alternativ: Flüssigdichtung.
Reibscheiben, Stahlscheiben, Öl 10W40. Event. Auspuffschellen rechts u. links. Auspuffdichtmasse.
Was ist zu tun?
Rechte Seitenverkleidung entfernen
Tank entfernen
Endtopf von beiden Krümmern abziehen, hinteren Auspuffkrümmer entfernen,
Kupplungsdeckel entfernen.
Kupplung wechseln und alles in Umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen.

Motor warmfahren und dann Öl ablassen. Bei Bedarf kann auch der Ölfilter gewechselt werden. Da der Tank abgebaut wird besteht auch die Möglichkeit einen Blick auf den Luftfilter zu werfen.

So weit so gut, ran ans Werk. Sitzbank runter und die beiden kleinen Verkleidungen rechts und links darunter herausnehmen. Um die Seitenverkleidung zu entfernen müssen einige Schrauben gelöst werden. Angefangen wird mit den zwei Hutmuttern vorne am Tank und mit der Schraube hinten am Tank.
Dateianhang:
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (3).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (3).JPG [ 94.87 KiB | 55-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (4).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (4).JPG [ 94.58 KiB | 55-mal betrachtet ]

Dann die Schraube des Sturzpads herausnehmen und die Kappe abziehen. Auf dem folgenden Bild sieht man dann die Schrauben die oberhalb der Seitenverkleidung entfernt werden müssen, Bild zwei die seitlichen drei Schrauben und Bild drei zeigt die beiden Verkleidungsklipps. Nicht zu vergessen die Schraube auf der linken Seite welche den Tank und die linke Seitenverkleidung verbindet.
Dateianhang:
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (5).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (5).JPG [ 82.18 KiB | 55-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (6).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (6).JPG [ 88.68 KiB | 55-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (7).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (7).JPG [ 38.37 KiB | 55-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (8).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (8).JPG [ 95.09 KiB | 55-mal betrachtet ]

Nun wird der Tank vorne bei den zwei Hutmutterbolzen vorsichtig hochgezogen und die Kunststoffnase der rechten Seitenverkleidung über die Bolzen herausgehoben.
Dateianhang:
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (9).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (9).JPG [ 52.97 KiB | 55-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (10).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (10).JPG [ 58.05 KiB | 55-mal betrachtet ]

Jetzt kann die rechte Verkleidung durch vorsichtiges hin und herschieben entfernt werden.
Da der rechte Krümmer weg muss macht es Sinn den Tank abzubauen um etwas komfortabler an die oberen Krümmerschraube heran zu kommen. Dazu die beiden Entlüftungsschläuche an der rechten Tankunterseite und den Benzinschlauch linke Seite am Benzinhahn abziehen.
Dateianhang:
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (103).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (103).JPG [ 68.31 KiB | 55-mal betrachtet ]

Achtung! Vorher den Benzinhahn auf OFF stellen. Den Benzinschlauch zum Filter hin habe ich mit einer M10 Gewindeschraube verschlossen. Wenn der Tank abgenommen wird bitte darauf achten dass die Steckverbindung der linken Seitenverkleidung vom Tank getrennt ist.
Dateianhang:
Dateikommentar: Schlauch-Stopfen, Gewindeschraube M10
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (97).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (97).JPG [ 78.72 KiB | 55-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (12).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (12).JPG [ 65.78 KiB | 55-mal betrachtet ]

Den Tank so ablegen dass er nicht auf dem Benzinhahn aufliegt.
Das Lösen der Krümmerhutmuttern geht leicht aber man muss aufpassen dass sie nicht im Mototor-Nirwana verschwinden.
Dateianhang:
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (13).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (13).JPG [ 65.94 KiB | 55-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (14).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (14).JPG [ 32.82 KiB | 55-mal betrachtet ]

Schwieriger beziehungsweise unmöglich ist es den Krümmer heraus zu bekommen ohne den Auspufftopf nach hinten wegzuziehen. Um das durchzuführen muss, außer die vordere Auspuffbefestigung, auch die Fußrastenplatte gelöst werden. Zuerst wird die verchromte Zwischenblende entfernt. Aufpassen dass die kleinen Dämpfergummis am Endtopf nicht verloren gehen.
Dateianhang:
Dateikommentar: Hintere Endtopfbefestigung
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (16).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (16).JPG [ 84.21 KiB | 55-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Dateikommentar: Fußrastenplatte
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (18).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (18).JPG [ 77.88 KiB | 55-mal betrachtet ]

Tipp: wenn die Mutter der hinteren Befestigung abgeschraubt ist, kann die verbliebene Schraube nach innen geschoben werden. Das hat den Vorteil die Fußrastenplatte nur soweit zulösen bis die Endtopfhalterung heraus gezogen werden kann. Wenn dann noch beide Krümmerschellen gelöst sind kann der Topf durch leichtes hin und her bewegen abgezogen werden. Nun klappt’s auch mit dem Krümmer.
Dateianhang:
Dateikommentar: Kupplungsdeckel
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (21).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (21).JPG [ 83.01 KiB | 55-mal betrachtet ]

Den Kupplungszug aushängen und die 14 Schrauben des Deckels entfernen, danach den Deckel abnehmen. Den Deckelrand säubern und darauf achten dass er nicht beschädigt wird. Ich hatte Glück und konnte die Reste der Flüssigdichtung leicht entfernen. Beim Zusammenbau werde ich eine Papierdichtung verwenden.
Die vier Halteschrauben des Andruckdeckels gleichmäßig lösen und somit die Federspannung langsam herausnehmen. Deckel abnehmen und das Lager auf Leichtgängigkeit prüfen. An dieser Stelle sollten auch die Federn geprüft werden aber ich hatte neue, etwas stärkere, Federn bestellt die später dann eingesetzt werden.
Dateianhang:
Dateikommentar: Andruckdeckel
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (23).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (23).JPG [ 107.58 KiB | 55-mal betrachtet ]

Nun hat man freie Sicht auf das Kupplungsgehäuse. In diesem Fall ist es ein geschlossenes Gehäuse, d.h. um an die Scheiben ran zu kommen muss der Kupplungskorb ausgebaut werden. Dieser wird von einer 27er Gegenmutter gehalten.
Dateianhang:
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (105).jpg
Honda Deauville NT 650V Kupplung (105).jpg [ 58.86 KiB | 55-mal betrachtet ]

Diese Mutter ist, durch umbörteln des Mutterhalses, selbstgesichert und muss erst entkoppelt werden bevor sie herausgedreht werden kann. Bei mir war das Problem dass der Hals soweit in die Fase der Achse eingeschlagen wurde dass keine Möglichkeit mehr bestand mittels Werkzeug den Hals zurück zu treiben. Meine Lösung bestand daraus den Mutterhals mittels Fräse zu entfernen, was die Folge hatte eine neue Mutter bestellen zu müssen.
Dateianhang:
Dateikommentar: Gegenmutter alt/neu
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (49).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (49).JPG [ 75.15 KiB | 55-mal betrachtet ]

Generell ist das Lösen dieser Mutter mit hohem Kraftaufwand verbunden. Dazu muss auch das Hinterrad blockiert werden. Dies geschah durch eine Stange welche ich durch das Hinterrad schob (vorher habe ich die Bremsleitung vom Rahmen gelöst) und gegen die Speiche und den Rahmen drückte.
Dateianhang:
Dateikommentar: Blockieren, beim Lösen und Anziehen der Mutter.
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (84).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (84).JPG [ 101.48 KiB | 55-mal betrachtet ]

Fortsetzung folgt

_________________
Kurven ohne Ende wünscht,
Ingo
http://www.ruhrpott-viller.de"
ville2k@kilometerfresser.eu


Zuletzt geändert von ville2k am Mi 29. Aug 2018, 18:55, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 29. Aug 2018, 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Aug 2009, 18:59
Beiträge: 1784
Wohnort: Witten
weiter geht's

Aber mit des Rentners Muskelkraft war die Mutter nicht zu lösen. An dieser Stelle hätte die ganze Reparatur ein großes Fiasko werden können, doch mit Hilfe eines geliehenen mobilen Druckluft-Schlagschraubers konnte ich dann, innerhalb von einer Minute, die Mutter lösen. Ansonsten hätte ich das Moped zu einer Werkstatt bringen müssen, dort die Schraube lösen und zurück zu mir auf die Bühne karren. Das alles ohne Motorkraft der Ville. Ich danke meinem Schraubergott (der aus dem Urlaub zurück gekehrt ist) für die Idee und das Überlassen des Schlagschraubers.
Dateianhang:
Dateikommentar: Schlagschrauber
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (33).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (33).JPG [ 94.55 KiB | 53-mal betrachtet ]

Die Reib- und Stahlscheiben werden in einer sauberen Dose mit Öl übergossen und ca. 1 Std. einwirken gelassen. Da alles sauber ist kann das Öl später verwendet werden.
Dateianhang:
Dateikommentar: oelbad
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (61).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (61).JPG [ 91.18 KiB | 53-mal betrachtet ]

In der Zwischenzeit habe ich den Kupplungskorb mitsamt der Andruckplattenhalterung aus der Glocke heraus genommen und begonnen die alten Reib und Stahlscheiben der Reihenfolge nach auszubauen. Der Korb und auch die Glocke werden einer Sichtprüfung auf Beschädigungen unterzogen. Die Zeit wurde auch für die Reinigung des Gehäuserandes von altem Dichtmaterial genutzt.
Dateianhang:
Dateikommentar: Der Reihe nach ausgebaut
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (57).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (57).JPG [ 109.57 KiB | 53-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Dateikommentar: Prüfen 01
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (43).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (43).JPG [ 56.59 KiB | 53-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Dateikommentar: Prüfen02
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (44).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (44).JPG [ 56.1 KiB | 53-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Dateikommentar: Prüfen 03
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (45).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (45).JPG [ 67.79 KiB | 53-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Dateikommentar: penibel reinigen aber nicht beschädigen
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (30).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (30).JPG [ 100.07 KiB | 53-mal betrachtet ]

Es gibt einige Dinge zu beachten. Während die Stahlscheiben alle identisch sind gibt es bei den Reibscheiben unterschiede. Eine Reibscheibe ist im Innendurchmesser größer als die Anderen. Beim Kupplungskorb der Deauville liegt ganz unten ein glatter Stahlring und darüber ein nach außen erhöhter Federring. Über diese beiden Ringe passt die erwähnte schmalere Reibscheibe. Damit wird angefangen.
Dateianhang:
Dateikommentar: Stahlring und Federring
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (63).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (63).JPG [ 99.97 KiB | 53-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Dateikommentar: Die schmale Reibscheibe
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (69).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (69).JPG [ 68.95 KiB | 53-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Dateikommentar: So muss es sein
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (70).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (70).JPG [ 126.24 KiB | 53-mal betrachtet ]


Dann kommt die erste Stahlscheibe. Auch hier gibt es ein besonderes Merkmal und zwar sind die Zähne auf einer Seite abgerundet.
Dateianhang:
Dateikommentar: Abgerundete Seite nach unten
Honda Deauville NT 650V Kupplung 4.jpg
Honda Deauville NT 650V Kupplung 4.jpg [ 20.59 KiB | 53-mal betrachtet ]

Diese Seite kommt nach unten auf die Reibscheibe. So geht es dann im Wechsel weiter. Reibscheibe-Stahlscheibe-Reibsch... .
Zum Schluss bleibt eine Reibscheibe über. Diese wird dann versetzt in die kurze Führungsnute eingesetzt.
Dateianhang:
Dateikommentar: Letzte Reibscheibe versetzt auflegen
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (71).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (71).JPG [ 64.1 KiB | 53-mal betrachtet ]

Nun die AndruckPlattenHalterung darüber stülpen und das komplette Paket mit der APH voran auf die Achse schieben.
Dateianhang:
Dateikommentar: Letzte Reibscheibe in die kurze Führung legen
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (75).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (75).JPG [ 81.76 KiB | 53-mal betrachtet ]

Durch leichtes hin und herschieben sicherstellen dass der gesamte Korb weit genug auf der Achse sitzt. Ist das der Fall dann die Unterlegscheibe und die Federscheibe mit der gewölbten Seite nach außen auf die Achse schieben. Die Außenseite des Federringes ist beschriftet.
Dateianhang:
Dateikommentar: Federscheibe
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (80).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (80).JPG [ 78.99 KiB | 53-mal betrachtet ]

Zuletzt kommt die Gegenmutter auf die Achse und wird mit dem Drehmomentschlüssel bei eingestellten 128 Nm festgezogen. Auch hierbei das Hinterrad blockieren.
Dateianhang:
Dateikommentar: Gegenmutter
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (81).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (81).JPG [ 71.95 KiB | 53-mal betrachtet ]

Danach den Hals der Mutter in die Fase der Achse treiben. Aber nur so weit dass man später Achse und Mutter wieder entkoppeln kann.
Dateianhang:
Dateikommentar: Döppern
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (86).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (86).JPG [ 59.93 KiB | 53-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (87).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (87).JPG [ 66.19 KiB | 53-mal betrachtet ]

Jetzt können die verstärkten Federn aufgesetzt und mit der Andruckplatte gleichmäßig verschraubt werden. Drehmoment liegt bei 12 Nm. Die Papierdichtung auflegen und dann den Deckel gleichmäßig verschrauben, auch hier nicht mehr als 12 Nm Kraft aufbringen.
Dateianhang:
Dateikommentar: Andruckplatte gleichmäßig anziehen. 12Nm
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (91).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (91).JPG [ 95.59 KiB | 53-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Dateikommentar: Gleichmäßig über Kreuz mit 12 Nm
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (92).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (92).JPG [ 76.79 KiB | 53-mal betrachtet ]

Kupplungszug einhängen und an der Kupplungszugführung eine Vorjustierung vornehmen. Gleicher Abstand an der Gewindeführung. Jetzt kann Öl aufgefüllt werden. Mit neuem Ölfilter werden 2,6 l und mit altem Filter 2,4 l ,10W40 benötigt.

Nun kann der Krümmer wieder angebracht werden, jedoch kann hier ein Problem auftauchen. Die Auspuffrohrdichtung kann durch Temperatureinfluss und/oder zu hohen Anzugsmoment der Hutmuttern verbogen sein. Sollte schon beim Ausbau die Dichtung schwer über die Gewindebolzen zu ziehen sein, sollte die Dichtung gerichtet werden. Als Dichtung wird das Teil bezeichnet welches den Krümmer in den Zylinder presst. Siehe Foto.
Dateianhang:
Dateikommentar: Muss eventuell gerichtet werden
Honda Deauville NT 650V Kupplung  (98).JPG
Honda Deauville NT 650V Kupplung (98).JPG [ 82.64 KiB | 53-mal betrachtet ]


Nun beginnt der Rückbau von Auspufftopf, Blende, Seitenverkleidung, Tank und Sitzbank. Ganz zum Schluss habe ich den Kupplungszug aus dem Griff ausgehakt und die Zughülle mit Silikonöl geflutet, so ist man schon mal für den Winter gewappnet. Danach wurde der Zug wieder einhehakt und und so eingestellt dass der Griff ca. 2-3mm Spiel hat bevor der Draht auf Spannung geht. Probefahrt gemacht, alles super, bin mehr als zufrieden mit der Arbeit.

_________________
Kurven ohne Ende wünscht,
Ingo
http://www.ruhrpott-viller.de"
ville2k@kilometerfresser.eu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de