KILOMETERFRESSER FORUM

wir fahren Motorrad

Kilometerfresser Hauptseite    |    Tourenkalender
ruhrpott-viller.de
Aktuelle Zeit: Di 20. Feb 2018, 06:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Impressum & Rechtshinweise



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 2. Mär 2017, 18:59 
Offline

Registriert: Mo 31. Aug 2009, 18:03
Beiträge: 130
Durch diese blöde Winterreifenregelung bin ich im Dezember 2015 auf Reifen der Firma Mitas gestoßen und hab mich damals für den E08 entschieden. Jetzt, im März 2017 fahr ihn immer noch, hinten den dritten, aber vorne, nach über 28500km immer noch den ersten, und das Profil ist immer noch mehr als ausreichend.
http://bikersjoy.de/2017/02/ein-echter-langlaufreifen-mitas-e08/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 3. Mär 2017, 00:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jan 2011, 00:42
Beiträge: 163
Wohnort: Brilon
Wie man auf dem Foto unschwer erkennen kann ist der Reifen zwischen den Profilblöcken schon sehr porös.
Ein Zeichen dafür,das daß Material schon verhärtet ist und aufgrund dessen der Verschleiss entsprechend gering ist.
Das ist meine persönliche Beurteilung des Reifens laut Foto,bin Beruflich in der Reifenbranche tätig

_________________
Stefan

Lieber zügig über die Landstrasse,als Heizen auf der Autobahn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 3. Mär 2017, 07:52 
Offline

Registriert: Mo 31. Aug 2009, 18:03
Beiträge: 130
und drum gript er noch wie neu? der reifen ist 11/15 produziert worden und ich bin damit auch den ganzen winter über jeden tag gefahren. ich kann durchaus beurteilen, ob ein gummi ausgehärtet ist oder nicht.
ich seh das eher so: man könnte durchaus motorradreifen bauen, die 20- oder 30000km halten bei guter performance, aber warum sollte man, wenn die meisten leute eh nur ein paar tausend kilometer im jahr fahren und gerne bereit sind, alle paar tausend kilometer für neue reifen zu löhnen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 3. Mär 2017, 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Dez 2013, 18:10
Beiträge: 177
... sieht trotzdem porös aus... :shock:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 3. Mär 2017, 14:57 
Offline

Registriert: Mo 31. Aug 2009, 18:03
Beiträge: 130
Das ist doch nur in den Rillen zwischen den Profilblöcken. Der Gummi ist dort hauchdünn, und ist ständig in Bewegung. Daraus kann man aber nicht schließen, daß der Reifen ausgehärtet ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 3. Mär 2017, 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Apr 2010, 09:06
Beiträge: 104
Wohnort: Oberentfelden / Aargau/Schweiz
Zum ein bisschen gemütlich geradeaus fahren hält der noch längstens und da braucht es ja auch keinen Grip.

Erinnert mich an die Vollgummireifen von 1890. :-D|

_________________
Viele Grüsse
Hans-Jürg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 6. Mär 2017, 09:28 
Offline

Registriert: Mo 31. Aug 2009, 18:03
Beiträge: 130
wie kommst du denn auf dieses dünne brett?
Dateianhang:
1.JPG
1.JPG [ 23.91 KiB | 552-mal betrachtet ]

Dateianhang:
2.JPG
2.JPG [ 25.13 KiB | 552-mal betrachtet ]

Dateianhang:
3.JPG
3.JPG [ 24.45 KiB | 552-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 20:23 
Offline

Registriert: Mo 31. Aug 2009, 18:03
Beiträge: 130
so, inzwischen sind es über 31000km, die linken äußeren noppen hab ich mir am sonntag bei der verfolgung einer 1150 gs und einer 1050 streety abgefahren, rechts stört leider der hauptständer der freewind eine weitere bearbeitung.
Bild20170409_144326 by Winfried Baier-v.Hunoltstein, auf Flickr
Bild20170409_184615 by Winfried Baier-v.Hunoltstein, auf Flickr
Bild20170410_183011 by Winfried Baier-v.Hunoltstein, auf Flickr
dirk mit der gs fährt natürlich auch mitas. lauter holzreifen halt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 20. Mai 2017, 17:13 
Offline

Registriert: Mo 31. Aug 2009, 18:03
Beiträge: 130
so, hab heute nach 33.500 km den Vorder- und Hinterreifen Mitas E08 gewechselt. Das waren jetzt drei Hinter- und ein Vorderreifen auf diese Distanz, was Kosten von 210,27€ verursacht hat. Gewechselt hat ich natürlich selber. Das sind Reifenkosten von 62,76 auf 10.000 km.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de