KILOMETERFRESSER FORUM

wir fahren Motorrad

Kilometerfresser Hauptseite    |    Tourenkalender
ruhrpott-viller.de
Aktuelle Zeit: Mo 18. Dez 2017, 09:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Impressum & Rechtshinweise



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Suche CDI Steuergerät
BeitragVerfasst: Do 23. Nov 2017, 23:51 
Offline

Registriert: Mi 22. Nov 2017, 22:15
Beiträge: 3
Wohnort: 51503 Rösrath / Köln Flugplatz
Hallo Viller,
Suche CDI Steuergerät da meine gerade eingefahren Deauville (63769km) plötzlich nicht mehr anspringt und ich festgestellt habe das sich nicht immer ein Zündfunken bildet. Hoffe es ist nichts schlimmeres
Gruß aus Köln
Schubbser


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Suche CDI Steuergerät
BeitragVerfasst: Fr 24. Nov 2017, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Aug 2009, 17:59
Beiträge: 1599
Wohnort: Witten
Hallo Schubbser, erstmal ein herzliches Willkommen im Forum. In der Forumsübersicht erkennt man (direkt unter Markplatz) den Bereich Technik. Dort gibt es sogar ein Thema zu dem CDI, klick mal HIER . Dort sind wichtige Info's zu erfahren die Dir hoffentlich weiterhelfen.

_________________
Kurven ohne Ende wünscht,
Ingo
http://www.ruhrpott-viller.de"
ville2k@kilometerfresser.eu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Suche CDI Steuergerät
BeitragVerfasst: Sa 25. Nov 2017, 10:49 
Offline

Registriert: Mi 22. Nov 2017, 22:15
Beiträge: 3
Wohnort: 51503 Rösrath / Köln Flugplatz
Hallo Ville2k,
Danke für die Willkommensgrüße.
Also hilft mir das überhaupt nichts wenn ich ein gebrauchtes Steuergerät ohne Schlüssel kaufe?
Andersrum weiß ich garnicht ob das Steuergerät defekt ist.
Das Problem: Deauville ging nach 500 Metern aus
-erster Gedanke auf Reserve stellen
-sprang nach mehrmaligen Nudeln nicht mehr an
-nach Hause geschoben
- Facett Pumpe bestellt und eingebaut (öffters gab es Probleme mit der Benzinpumpe)
-mit frisch geladener Batterie Spingt sie kurz an tuckert 3 -5 mal. Jegliche Versuche mit Choke, Gashahn aufdrehen usw führt zum sofortigem "Aus"
-nach tagelangem Suchen habe ich festgestellt das nach 3 bis 5 Startversuchen zumindest am hinteren Zylinder kein Zündfunke mehr ensteht
- Wechsel ich die Batterie oder mache ich einen Fremdstart mit der Hornet meines Sohnes. Das gleiche Spiel tuckert 3-5mal "Ende"
was meinst du Steuergerät? Lichtmaschine? Zündimpulsgeber? Zündspule scheint Ok zu sein sonst würde ja überhaupt kein Funke kommen
Mein Latein ist am Ende und ich hoffe das du mit deiner langjährigen Deauville Erfahrung einen Tipp für mich hast.
Übrigens habe ich meine Ville vor gut zwei Jahren mit 37000 gekauft bin jeden Tag bei Wint und Wetter zur Arbeit und natürlich am WE mal ne Tour dur Eifel oder Bergisches Land und habe jetzt 64000 auf der Uhr.
Gruß aus Köln vom Schubbser


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Suche CDI Steuergerät
BeitragVerfasst: Sa 25. Nov 2017, 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Aug 2009, 17:59
Beiträge: 1599
Wohnort: Witten
Das kann schwierig werden. Ich selbst hatte dieses Problem noch nicht. Ob es tatsächlich am Steuergeät glaube ich eher nicht. Die üblichen Verdächtigen wie Killschalter (einmal mit Kontaktspray fluten), Seitenständer (defekt oder Kabelbruch) usw. schließen wir mal aus. Es gibt Berichte dass es des Öfteren Probleme mit den Steckern bzw. Kabelbrüche an den Steckern geben kann. Also würde ich während des Startens mal an dem Stecker der CDI-Einheit rumdrücken. Die Elektrik um Lichtmaschine, Zündung und der Gleichen ist nicht so meine spontane Welt da müsste ich mich selbst erst mittels Schaltpläne usw. schlau machen. Vielleicht hat der Gisbert (gmbo) eine Idee, ich hoffe er liest mit.

_________________
Kurven ohne Ende wünscht,
Ingo
http://www.ruhrpott-viller.de"
ville2k@kilometerfresser.eu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Suche CDI Steuergerät
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 00:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2011, 14:13
Beiträge: 435
Wohnort: Bochum
Der liest mit.
Was ist zwischen dem letzten normalen Laufen alles gewesen.
Längerer Stillstand oder trat das Problem von jetzt auf gleich auf.
Eigentlich ist die Deauville gerade im Bereich der Zündung gut ausgestattet. Pro Zylinder 2 Kerzen hat man nicht häufig.
Neben der Zündung ist dein Problem in der Spitversorgung zu suchen.
Da hast du ja schon dran gedacht im Fall Benzinpumpe.
Tank mit Rost ist inzwischen nicht selten und das behindert die Spritzufuhr.

Hast du die Kerzen mal rausgenommen und verglichen?
Zündfunken testet man am besten mit ausgebauten Kerzen.
Alle 4 Kerzen werden dabei mit einer Litze als Masse an den Gewinden verbunden. Die Litze kommt dann an eine gute Masse.
Der Motor ist lackiert und da bekommt man nicht immer eine gleich gute Masse.
Dann hast du auch ziemlich gleiche Lichtverhältnisse.
Soweit ich weiß gibt es hin und wieder Probleme mit Zündkabeln oder Stecker.
Die Zündspulen könnte man testen indem man bei fehlenden Zündfunken untereinander tauscht.

Der 3. Fall ist zu wenig Luft oder Falschluft.
Wann sind die bis zu 3 Luftfilter zuletzt getauscht.
Wenn sie stotternd läuft mal etwas Bremsenreiniger in den Bereich Ansaugstutzen sprüht. Wenn da die Drehzahl merklich hochgeht, dann zieht der Motor Falschluft.

Ganz ausschließen kann man das CDI nicht, dafür aber warscheinlich den Impulsgeber. Denn sonst würde sie gar nicht zünden.
Also ganz viele Fragezeichen.

Aber ich bin für die Deauville kein Experte. habe noch nie eine repariert.

Wie geschrieben, ich würde mir erst Gedanken darüber machen, was ist geschehen und warscheinlich mal jemanden darüberschauen lassen der das schon mal gemacht hat.

_________________
Viele Grüße
Gisbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Suche CDI Steuergerät
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 04:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Aug 2009, 17:59
Beiträge: 1599
Wohnort: Witten
Danke Gisbert, auf Dich ist Verlass. :D :D :D

_________________
Kurven ohne Ende wünscht,
Ingo
http://www.ruhrpott-viller.de"
ville2k@kilometerfresser.eu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Suche CDI Steuergerät
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 07:23 
Offline

Registriert: Mi 22. Nov 2017, 22:15
Beiträge: 3
Wohnort: 51503 Rösrath / Köln Flugplatz
Hallo ville K2, hallo Gisbert,
Was mir im laufe der letzten Wochen bei meiner täglichen fahrt zur Arbeit aufgefallen ist, ist das das Licht während der Fahrt häufig für wenige Minuten sehr hell wurde. Und kurz vor dem beschriebenen Problem habe ich die kpl. Kühlflüssigkeit gewechselt. Hatte schon die Befürchtung das mir ein paar Tropfen Kühlflüssigkeit in die Vergaser geraten sind und deshalb auch schon mal einen Spritzer Spiritus in die Vergaser gegeben (soll Wasser binden). Auch einen anderen Gleichrichter habe ich schon ausprobiert bis ich rausgefunden habe das es beim Starten nur 3 bis 5 ordentliche Zündfunken gibt bevor nur noch kleine tanzende Blitzchen auf der Zündkerze zu sehen sind, wohl deshalb springt Sie kurz an tukkert 3 mal und schweigt dann. Das ganze kann man mit kurzer Verweilzeit (für die Batterie) 3 bis 4 mal wiederhohlen dann ist Sie wahrscheinlich abgesoffen (Kerzen sind dann auch naß) und die Batterie muß neu geladen werden. Werde Gisberts Rat befolgen und die kommenden Tage nochmal die Zündspulen überprüfen und weiter berichten.
Noch eine Frage: Wir befinden uns ja zur Zeit im Forum unter Marktplatz "Suchen" sollte ich mein Problem vielleicht in einem anderen Teil des Forums schreiben?
Vielen Dank für eure Tipps
Schubbser


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Suche CDI Steuergerät
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 08:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Okt 2011, 14:13
Beiträge: 435
Wohnort: Bochum
Ich habe es mal verschoben.

Die Frage die ich noch stellen wollte war welche Deauville fährst du.
So wie ich deine Antwort sehe eine 650er Habe das dann jetzt auch in deinem Profil gesehen von 2011.
Licht kurz sehr hell und spärlich geladene Batterie deutet in Richtung Lichtmaschine.
Wenn es da Unterbrechungen oder Masseschlüsse gibt ist die Bordspannung unkonstant da ein Wechselspannungsanteil an der Batterie hängt.
Las den Regler mal ganz ab (Stecker ziehen) wenn du die Batterie geladen hast, sollten die Probleme damit eventuell verschwinden.
Einen kleinen Beitrag über Regler und Lichtmaschine findest du im CB500-Wiki
http://www.cb500-wiki.de/doku.php?id=elektrik:regler
Da habe ich das Messen mal beschrieben.
Der Fehler der dort mit dem Masseschluß an der Kette gezeigt wird ist zwar so bei der Deauville nicht möglich, aber bei Arbeiten kann auch da mal etwas gequetscht sein und durch die Vibration an Masse kommen. Also wäre es gut sich das Kabel anzusehen.


Mir ist eigentlich nicht bekannt wie Wasser in den Vergaser kommen könnte. Würde ich erst einmal ausschließen, bei nassen Kerzen eher auf schlechte Zündung setzen.

_________________
Viele Grüße
Gisbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de